Gordon Parks Fotografie. I Am You. Selected Works 1942 – 1978

Als erster schwarzer Fotograf dokumentiert Gordon Parks das Leben der Schwarzen in den USA in Bildreportagen.

Von 1948 bis 1972 entstehen diese u.a. im Auftrag des Life Magazine. Der Bildband I AM YOU. Selected Works, 1942–1978 präsentiert in 200 Abbildungen die gesamte Bandbreite von Parks’ Arbeiten, angefangen von seinen Fotografien bis zu seinen späteren Werken als Filmemacher und Schriftsteller.

Geboren 1912 in Fort Scott, Kansas, inmitten von Armut und Rassentrennung, war Parks’ Weg zur Fotografie alles andere als leicht. Nach Verrichtung verschiedener Hilfsarbeiten kaufte er sich in einem Leihhaus eine Kamera, begann als Autodidakt zu fotografieren – und wurde bald zum Profi. 1966 waren seine Bilder auch in Deutschland auf der Photokina in Köln sowie 1977 auf der documenta 6 zu sehen.

Für Gordon Parks war die Fotografie seine Waffe im Kampf für die Gleichberechtigung des schwarzen Amerika. Er lieferte die Bilder zu der an Dynamik gewinnenden amerikanischen Bürgerrechtsbewegung, zeigte die harte Lebensrealität der Afroamerikaner im New Yorker Stadtviertel Harlem, den institutionalisierten Rassismus und die schockierende Armut.

Mit Malcolm X, Martin Luther King, Jr. und Muhammad Ali porträtierte er die Protagonisten des amerikanischen Civil Rights Movement, doch ebenso schuf er Porträts international erfolgreicher Künstler, Musiker und Schauspieler wie Duke Ellington, Ingrid Bergman und Alberto Giacometti.

Aber auch die Welt des Glamour war ihm nicht fremd: In den 1940er- und 1950er-Jahren fertigte er Modestrecken für VOGUE und LIFE an. Zugleich – eine Welt der Gegensätze – hielt er die Segregation im amerikanischen Süden sowie die Unruhen der Jugendlichen in Harlem fotografisch fest.

Doch er war auch Filmregisseur, der mit seinen Projekten in Hollywood erfolgreich war. Neben seinen berühmteren Filmwerken The Learning Tree und dem Kultfilm Shaft produzierte er zahlreiche sozialkritische Dokumentationen. Außerdem arbeitete er als Komponist und Schriftsteller, der Memoiren, Romane und Lyrik verfasste.

Mit dieser Simultanität von Glamour und Elend, Kommerz und humanitärem Engagement stellt Gordon Parks’ fotografisches Werk eine überwältigend vielschichtige visuelle Sozialgeschichte der USA im 20. Jahrhundert dar. I AM YOU folgt diesen unterschiedlichen Arbeiten und zeichnet Parks’ vielfältiges Lebenswerk im Zusammenspiel von fotografischer und filmischer Sichtweise nach.

Im Laufe seines Lebens wurde Parks mit der National Medal of Arts und über 50 weiteren hochkarätigen Anerkennungen ausgezeichnet. Er starb 2006 im Alter von 93 Jahren.

 

Herausgegeben und mit Texten von
von Peter W. Kunhardt, Jr. und Felix Hoffmann
Buchgestaltung: Duncan Whyte, Gerhard Steidl und Peter W. Kunhardt
288 Seiten, 200 Abbildungen
Vierfarbdruck 
Halbleinen 
25 x 29 cm
Deutsch

Erhältlich z.B bei >> >> amazon.de.