Tobias Rehberger in der Schirn Frankfurt: Home And Away And Outside

Frankfurt/Main. Anhand einer Auswahl von über 60 Arbeiten präsentiert die Schirn Frankfurt die erste umfassende Ausstellung über Tobias Rehberger in Frankfurt am Main. Auf über 700 m² kann der Besucher die vielen Facetten von Rehbergers Werk, das sich zwischen Malerei, Bildhauerei, Design, Aktionskunst und Architektur bewegt, entdecken und seine künstlerische Entwicklung nachvollziehen. Die Exponate aus den letzten 20 Jahren seines Schaffens sind in eine aufwendige Ausstellungsarchitektur eingebunden, die Tobias Rehberger eigens für die Präsentation in der Schirn entworfen hat.

Schirn Kunsthalle Frankfurt

Römerberg
60311 Frankfurt/Main
www.schirn-kunsthalle.de

Öffnungszeiten:
Dienstag, Freitag – Sonntag 10-19 Uhr
Mittwoch, Donnerstag 10–22 Uhr
Montags geschlossen

Dauer der Ausstellung:
21. Februar – 11. Mai 2014

Rehbergers preisgekrönte Arbeit Was du liebst, bringt dich auch zum Weinen (2009) für die 53. Biennale in Venedig, die mit dem Goldenen Löwen für den besten Künstler ausgezeichnet wurde, ist gleich am Anfang der Ausstellung zu sehen.

Ein ganzer Saal ist mit einer durch optisches Flimmern an die Op-Art erinnernde Installation ausgestattet, für die Rehberger eine Camouflagetechnik verwendet, das sogenannte „Dazzle Painting“, die vor allem im Ersten Weltkrieg für Schiffe eingesetzt wurde. Für den Betrachter hebt sich die dreidimensionalen Raumwahrnehmung auf, in seiner eigenen Wahrnehmung verschwindet er selbst fast in dem raumgreifenden Design.

Prägen starke Farbkontraste und überhöhte, fiktive Perspektiven diesen ersten Teil der Ausstellung, so könnte der zweite Teil der Ausstellung von Tobias Rehberger in der Schirn Frankfurt in keinem größeren Gegensatz dazu stehen: Es ist eine völlig in Weiß gehaltene architektonische Landschaft, die tatsächliche Dreidimensionalität an die Grenzen zwischen Podest und Sockel, Sitzmöglichkeit und Lauffläche auflöst und sich über die gesamte Fläche der westlichen Galerie erstreckt.

Der dritte Teil der Ausstellung befindet sich in der frei zugänglichen Rotunde der Schirn als eine neue großformatige Skulptur. Mit den drei Themenbereichen der Ausstellung erhält der Besucher einen umfassenden Eindruck von Rehbergers Werk.

Herausragende Arbeiten sind seine Kamerun- und documenta-Stühle mit vermeintlichen Designzitaten (1994), Vasen, die auf der ursprünglich neunteiligen Serie one (1995) aufbauen, und die Werkgruppe Fragments of their pleasant spaces (in my fashionable version) (1994/1996/2009), die

auf eine geteilte Autorenschaft zurückgeht – ein Thema mit dem sich Rehberger in seinem OEuvre von Anbeginn an immer wieder beschäftigt.

Über Tobias Rehberger

++ 1966 in Esslingen am Neckar geboren ++ 1987 bis 1993 Studium an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste, der Städelschule in Frankfurt am Main bei Thomas Bayrle und Martin Kippenberger ++ Seit 2001 ebenda Professor für Bildhauerei ++ 2009 Goldener Löwen als bester Künstler bei der 53. Biennale von Venedig seine bislang höchste internationale Auszeichnung für eine raumgreifende Gesamtinstallation, die er als Cafeteria für die Biennale im „Palazzo delle Esposizione“ gestaltete und die dauerhaft als Funktionsraum genutzt wird ++ Einzelausstellungen u.a. im Leeum Samsung Museum in Seoul (2012), im Stedelijk Museum in Amsterdam (2008), im Museum Ludwig in Köln (2008), im Centro de Arte Reina Sofía in Madrid (2005) und im MCA Chicago (2000) ++ Gruppen- und Galerieausstellungen u.a. in New York, Tokio, London, Paris, Mailand, Rom, Brüssel, Berlin und Antwerpen

Beitrag erstellt 22

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben